Viggo Boesen Designer Daenemark Autor Bianca Killmann Tagwerc

Biografie zu Viggo Boesen

Viggo Boesen war ein dänischer Architekt, der neben der Architektur vor allem im Bereich des Einrichtungsdesigns tätig war. Boesens Entwürfe lassen sich dem Stil des Funktionalismus und der Dänischen Moderne zuordnen und werden heute unter anderem von Herstellern wie &tradition und Sika Design gefertigt. Designobjekte von Viggo Boesen sind heute als lizensierte Originale beim Premium Inneneinrichter TAGWERC erhältlich.

Viggo Boesen erblickt kurz nach Weihnachten und vor Silvester im Jahre 1907, genauer gesagt am 29. Dezember, in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen das Licht der Welt. Der Sohn eines Lehrers studiert Architektur an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen, wo er auf den zwei Jahre jüngeren Finn Juhl trifft. Die jungen Männer verstehen sich von Anfang an und sind privat wie beruflich auf einer Wellenlänge. So arbeiten Boesen und Juhl später auch zusammen an einigen Möbel Entwürfen. Doch zunächst dienen die Privaträume als Experimentierfeld. Und so beginnen beide mit der Gestaltung von Boesens erster eigener Wohnung auf der ‚Sortedams Dosseringen‘, einer kleinen Straße im Norden von Kopenhagen, die dem Westufer des Sortedam Sees folgt, und vom Stadtteil Nørrebrogade in das südlich gelegene Stadtgebiet Østerbrogade führt. Hier findet auch Boesens erster Sessel, ein Geflecht aus gebogenem Rattan, im Wohnzimmer seinen Platz.

Natürliche Materialien

Viggo Boesens Liebe zu natürlichen Materialien wird während seiner gesamten Schaffensperiode anhalten und sich in allen seinen Entwürfen widerspiegeln. In den Folgejahren entwirft Viggo Boesen eine Reihe moderner Korbmöbel, die sich inzwischen die Stärke und Haltbarkeit von Rattan zunutze machen und zuvor von der dänischen Firma E.V.A. Nissen & Co. aus Bambus gefertigt wurden . Doch das Material ist schwieriger zu verarbeiten und insgesamt einfach härter, was den Komfort reduziert. Daher wird es später durch Rattan ersetzt.

Boesens Maxime

Viggo Boesen liebt und studiert die Natur und integriert ihre Formsprache in seine Gestaltungsentwürfe. Wie die Natur, die fließende Formen hervorbringt und im Einklang mit ihrer Umgebung ist, folgen auch Boesens Möbel diesem organischen Fluss. Die Anatomie des Sitzenden wird bei Boesens Sesseln als eine Art Passivform aufgenommen, welche den Körper des Sitzenden sanft umarmt und ihm Wärme und Geborgenheit schenkt. Boesens Maxime: „Meine Möbel sollen das Auge des Betrachters erfreuen, aber auch solide und langlebig sein.“

Kenner der Designszene

In dieser Manier entstehen Sessel wie der Teddy Lounge Chair mit Ottoman, einem Fußhocker, oder der Fox Lounge Chair. Letzterer gewinnt den Designwettbewerb, den die dänische Wicker-Maker Guild im Jahre 1936 veranstaltet. Während Finn Juhl Ende der 1940er Jahre durch Veröffentlichungen in amerikanischen Publikationen in den USA bekannt wird und eine Reihe von Projekten in Übersee realisiert, bleibt Viggo Boesen lange Zeit nur Kennern der Designszene bekannt. Das mag daran liegen, dass Boesen trotz einiger Reisen nach Frankreich und England Zeit seines Lebens in seiner Geburtsstadt Kopenhagen lebt und seine Arbeiten im Bereich der Architektur und der Inneneinrichtung ausschließlich in Dänemark realisiert werden.

Natürlichkeit und Nachhaltigkeit

So lässt sich erklären, dass von seinem Sessel und Sofa ‚Little Petra‘, benannt nach seiner Schwiegermutter, zu Boesens Lebzeiten nur rund 30 Exemplare gefertigt wurden, die inzwischen bei internationalen Auktionen Höchstpreise erzielen. Mit Wiederaufnahme der Produktion durch &tradition im Jahre 2018 landet das Design Boesens unlängst einen Coup und internationale Bekanntheit, was sicherlich auch an Boesens besonderem Designgedanken liegt, der bereits in den 1930er Jahren auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit setzte.

Funky Style

Zu Lebzeiten erlangt Viggo Boesen zumindest in Dänemark einige Bekanntheit, als er mit seinen architektonischen Entwürfen seinen ‚Funky Style‘ begründet. Boesen hatte bereits 1930 in seinen studentischen Arbeiten die ihm eigene, damals völlig neue, funktionalistische Design Richtung gezeigt, die nach der Stockholmer Ausstellung in Dänemark zunehmend populär und von anderen Designern aufgegriffen wird. Mit seinen Design Entwürfen in der ‚Political Pattern House Competition‘ im Jahre 1935, zeigt Boesen einen völlig neuen Villentyp. Gestaffelte Raumpläne, großes Wohnzimmer, mächtige Holzdecke, Walmdach – diese architektonische Gestaltung in Kombination mit natürlichen Materialien sorgen für Furore und begründen Boesens ‚Funky Style‘.

Ruderklub und Kirche

Zu Boesens späteren Arbeiten gehören der Lyngby Roklub, bestehend aus einem Gebäudeensemble mit weiß getünchter Bootshalle und einem holzverkleideten, in Reet eingedeckten Clubhaus oder die Grøndalslund Kirche. Letztere, ein Backsteingebäude, ist geprägt von offenen Loggien unter einem stark hängenden Walmdach, kombiniert mit einem freistehenden Glockenturm. Das mächtige Walmdach, eine der ältesten Dachformen, ist typisch bei alten Bauernhäusern und herrschaftlichen Bauten. Eingesetzt bei einer Kirche erinnert deren Gestalt dadurch eher an einen großen Gutshof, denn an ein klassisches Gemeindehaus und wirkt einladend und gemütlich.

Viggos Vision

Viggo Boesen stirbt an einem Samstag im Herbst 1985 im Alter von 77 Jahren – in seinen Entwürfen aus dem TAGWERC Design STORE wird der visionäre und zu seiner Zeit unterschätzte Designer auf ewig weiterleben. Posthum wird ihm die ihm gebührende Aufmerksam zuteil, denn Viggo Boesen war einer der inspirierendsten und einfallsreichsten Designer des Goldenen Zeitalters in Dänemark.

Autor der Biografie: Bianca KILLMANN
Die Biografie ist urheberrechtlich geschützt.

Designs

Ausstellungen

  • 1930
    Ausstellungen in Berlin und Paris
  • 1931
    ‚Art Cake’ in London
  • 1934
    Ausstellung in Charleville
  • 1935
    ‚Political Pattern House Competition‘
  • 1936 – 1938
    Villa, Ordruphøjv
  • 1938
    `Copenhagen Cabinetmakers Guild Exhibition`

Auszeichnungen

  • 1936
    Preis der ‚Wicker-Maker Guild‘ für den Fox Lounge Chair

Viggo Boesen Design, das von &Tradition hergestellt wird.

Stühle - Little Petra Familie

Sofas - Little Petra Familie

Viggo Boesen Design, das von Sika-Design hergestellt wird.

Stühle - Fox Chair Indoor Familie